Zum Inhalt springen

Auswahl der Sprachversion

Bekanntmachung

Sofern Sie sich aktiv an der Ausschreibung beteiligen und ein Angebot abgeben möchten, melden Sie sich bitte mit Benutzerkennung und Kennwort auf der Vergabeplattform an oder registrieren sich zunächst.

Druckansicht (neues Fenster) Druckansicht (neues Fenster)

LVR-RK Viersen, Stationsneubau, Technischer Brandschutz  ( Z2420-2017-0104 )

a) Öffentlicher Auftraggeber (Vergabestelle)

Landschaftsverband Rheinland
LVR-Dezernat Gebäude- und Liegenschaftsmanagement, Umwelt, Energie, RBB
Kennedy-Ufer 2
50679 Köln  

+492218092399  

   

ZV.Z24.Vergabestelle@lvr.de  

http://www.lvr.de  

b)

Öffentliche Ausschreibung  

Z2420-2017-0104  

c) Angaben zum elektronischen Vergabeverfahren und zur Ver- und Entschlüsselung der Unterlagen




Es werden elektronische Angebote akzeptiert.
ohne elektronische Signatur (Textform).
mit fortgeschrittener elektronischer Signatur.
mit qualifizierter elektronischer Signatur.


d) Art des Auftrags

Ausführung von Bauleistungen.

e) Ort der Ausführung

Viersen

f) Art und Umfang der Leistung, ggf. aufgeteilt in Lose

Technischer Brandschutz  

ca. 450 Stck Brandschutz-Mörtelschotte für Trinkwasserinstallationen
ca. 250 Stck Brandschutz-Mörtelschotte für Abwasserinstallationen
ca. 300 Stck Brandschutz-Mörtelschotte für Heizungsinstallationen
ca. 850 lfm Brandschutz-Mörtelschotte für Lüftungsinstallationen
ca. 36 Stck Brandschutz-Mörtelschotte für Kälteinstallationen
ca. 170 Stck Brandschutz-Mörtelschotte für Elektroinstallationen
ca. 250 Stck Brandschutz-Coatingschotte für Elektroinstallationen
ca. 50 m² Brandschutzverkleidungen I90 für Elektroinstallationen  

g) Angaben über den Zweck der baulichen Anlage oder des Auftrags, wenn auch Planungsleistungen gefordert werden

   

   

h) Aufteilung in Lose

Nein  

i) Ausführungsfristen

02.10.2017  

12.10.2018  

   

j)

nicht zugelassen  

k) Anforderung der Vergabeunterlagen

31.07.2017  

LVR-Dezernat Gebäude- und Liegenschaftsmanagement, Umwelt, Energie, RBB
Kennedy-Ufer 2
50679 Köln
Deutschland  

   

https://vergabe.lvr.de/NetServer/index.jsp  

l) Kosten für die Übersendung der Vergabeunterlagen in Papierform

Die Unterlagen werden kostenfrei abgegeben.

o) Anschrift, an die die Angebote zu richten sind

Vergabestelle s. a)

p) Sprache, in der die Angebote abgefasst sein müssen

Deutsch

q) Ablauf der Angebotsfrist/Eröffnungstermin

01.08.2017  

10:00  

01.08.2017  

10:00  

Kennedy Ufer 2
50679 Köln  

D324  

Bieter und deren Bevollmächtigte (Die Vollmacht ist dem Verhandlungsleiter nachzuweisen)  

r) geforderte Sicherheiten

 

s) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder Hinweise auf die maßgeblichen Vorschriften, in denen enthalten sind

 

t) Rechtsform der/Anforderung an Bietergemeinschaften

 

u) Nachweise zur Eignung

Präqualifizierte Unternehmen führen den Nachweis der Eignung durch den Eintrag in die Liste des Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen e.V. (Präqualifikationsverzeichnis). Bei Einsatz von Nachunternehmen ist auf gesondertes Verlangen nachzuweisen, dass diese präqualifiziert sind oder die Voraussetzung für die Präqualifikation erfüllen.
Nicht präqualifizierte Unternehmen haben als vorläufigen Nachweis der Eignung mit dem Angebot das ausgefüllte Formblatt ''Eigenerklärung zur Eignung'' vorzulegen. Bei Einsatz von Nachunternehmen sind auf gesondertes Verlangen die Eigenerklärungen auch für diese abzugeben. Sind die Nachunternehmen präqualifiziert, reicht die Angabe der Nummer, unter der diese in der Liste des Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen e.V. (Präqualifikationsverzeichnis) geführt werden.
Gelangt das Angebot in die engere Wahl, sind die Eigenerklärungen (auch die der Nachunternehmen) auf gesondertes Verlangen durch Vorlage der in der ''Eigenerklärung zur Eignung'' genannten Bescheinigungen zuständiger Stellen zu bestätigen. Bescheinigungen, die nicht in deutscher Sprache abgefasst sind, ist eine Übersetzung in die deutsche Sprache beizufügen.

http://www.lvr.de/media/wwwlvrde/derlvr/finanzen/vergabeplattform/124.pdf  

   

Die Bieter sowie deren Nachunternehmer und Verleiher von Arbeitskräften, soweit diese bereits bei der Angebotsabgabe bekannt sind, haben bei Angebotsabgabe folgende Erklärungen nach dem TVgG NRW vorzulegen:
- Erklärung/Vereinbarung Tariftreue/Mindestlohn bzw. Erklärung/Vereinbarung Tariftreue/Mindestlohn zwischen AN und NU (gem. § 4 TVgG - NRW)
- Verpflichtungserklärung nach § 18 TVgG - NRW zur Beachtung der ILO-Kernarbeitsnormen
- Verpflichtungserklärung nach § 19 TVgG - NRW zur Frauenförderung und Förderung der Vereinbarkeit von Beruf und Familie (ab einer geschätzten Auftragssumme von 150.000 € netto).
Die vorgenannten Erklärungen sind als Formblätter erhältlich unter der LVR-Vergabeplattform:
http://www.lvr.de/de/nav_main/derlvr/finanzen/vergabeplattform/formulare/musterformulare_fuer_ausschreibungen.jsp

v) Ablauf der Bindefrist

29.09.2017  

w) Nachprüfung behaupteter Verstöße

LVR-Fachbereich 14, Ottoplatz 2, 50679 Köln  


Bitte melden Sie sich zunächst mit Ihrer Benutzerkennung und Ihrem Kennwort am System an, wenn Sie die Vergabeunterlagen zu dieser Vergabe herunterladen möchten.