Zum Inhalt springen

Auswahl der Sprachversion

Bekanntmachung

Sofern Sie sich aktiv an der Ausschreibung beteiligen und ein Angebot abgeben möchten, melden Sie sich bitte mit Benutzerkennung und Kennwort auf der Vergabeplattform an oder registrieren sich zunächst.

Unterlagen zur Ansicht herunterladen

Druckansicht (neues Fenster) Druckansicht (neues Fenster)

LVR-Klinik Viersen, Umbau Haus 12, Schlosserarbeiten  ( Z2420-2017-0107 )

Z2420-2017-0107  

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

Offizielle Bezeichnung: Landschaftsverband Rheinland LVR-Dezernat Gebäude- und Liegenschaftsmanagement, Umwelt, Energie, RBB

Postanschrift: Kennedy-Ufer 2
Postleitzahl / Ort: 50679 Köln
Land: Deutschland
NUTS-Code: DEA11
Kontaktstelle(n): Herr Eßer
Telefon: +49 2218092399
E-Mail: ZV.Z24.Vergabestelle@lvr.de
Fax: +49 22182841419  

Hauptadresse: (URL) http://www.lvr.de
Adresse des Beschafferprofils: (URL) https://vergabe.lvr.de/NetServer/index.jsp  


 

 

Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: (URL) https://vergabe.lvr.de/NetServer/TenderingProcedureDetails?function=_Details&TenderOID=54321-Tender-15cc056ff25-7bb5f00732e12059

die oben genannten Kontaktstellen  


an die oben genannten Kontaktstellen
 

Regional- oder Kommunalbehörde
 

Wirtschaft und Finanzen
 

Abschnitt II: Gegenstand

   

LVR-Klinik Viersen, Umbau Haus 12, Schlosserarbeiten
Referenznummer der Bekanntmachung: Z2420-2017-0107  

45000000-7  

Bauauftrag  

Schlosserarbeiten  

   

Aufteilung des Auftrags in Lose: Nein


 

   

CPV-Code Hauptteil:  

   

DEA11  

LVR-Klinik Viersen  

Neubau eines Stationsgebäudes innerhalb eines nicht städtischen Klinikgeländes des Landschaftsverband Rheinland (LVR) in Viersen, Stadtteil Süchteln, Regierungsbezirk Düsseldorf.

Das mit vier oberirdischen Geschossen und einem unterirdischen Geschoss geplante Stationsgebäude wird über einen eingeschossigen Funktionstrakt an das zu sanierende, denkmalgeschützte Bestandsgebäude (Haus
12) angeschlossen. Die Neubauten werden in
Passivhausbauweise errichtet, dass Bestandsgebäude über einen bauteilbezogenen Nachweis nach EnEV ertüchtigt.

Gebäudekennzahlen
BGF gesamt: ca. 13.900 m z
BRI gesamt: ca. 55.450 ms

BGF Neubau: ca. 11 . 600 m2
BGF Umbau: ca. 2.300 m2

BRI Neubau: ca. 47.500 ms
BRI Umbau: ca. 7.950 m3

Die Arbeiten werden bei laufendem Betrieb des Krankenhauses unter strikter Trennung des Bau- vom Klinikbetrieb durchgeführt.
Bei den nachfolgend beschriebenen Arbeiten handelt es sich im Wesentlichen um Schlosserarbeiten.

Kurzmassen als Übersicht zuml V 313 -Schlosser

Kurzmassen
ca. 65m 2 Gitterrostabdeckungen, -wartungsstege

ca. 3 Stk. Stahldurchgangszargen Neubau zu Bestand

ca. 170 lfm Flachstahlgeländer mit Holzhandlauf

1 Stk. Brückenkonstruktion (Breite ca. 140 cm, Länge ca. 50 cm) zw. Bestandspodest und PlattformIift)

Hinweis: Maßgebend sind die aufgeführten Massenansätze der LV-Positionen  


Die nachstehenden Kriterien


Preis
 

   



Beginn: 27.11.2017 Ende: 25.05.2018
Dieser Auftrag kann verlängert werden: Nein  

Varianten/Alternativangebote sind zulässig: Nein  

Optionen: nein
 


 

Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: Nein
 

   

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

   

Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister Die Eignung ist durch Eintragung in die Liste des Vereins für Präqualifikation von Bauunternehmen e. V.(Präqualifikationsverzeichnis) oder Eigenerklärungen gem. Formblatt 124 "Eigenerklärungen zur Eignung"nachzuweisen. Gelangt das Angebot eines nicht präqualifizierten Bieters in die engere Wahl, sind die im Formblatt 124 "Eigenerklärung zur Eignung" angegebenen Bescheinigungen innerhalb von 6 Kalendertagen nach Aufforderungen vorzulegen. Beruft sich der
Bieter zur Erfüllung des Auftrages auf die Fähigkeiten anderer Unternehmen, ist die jeweilige Nummer im Präqualifikationsverzeichnis oder es sind die Erklärungen und Bescheinigungen gemäß dem Formblatt 124 "Eigenerklärung zur Eignung" auch für diese anderen Unternehmen auf Verlangen vorzulegen. Das Formblatt 124 "Eigenerklärung zur Eignung" ist erhältlich bei: http://www.lvr.de/media/wwwlvrde/derlvr/finanzen/vergabeplattform/124.pdf  


Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien: Gemäß § 6a EU Nummer 2 VOB/A.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:Vgl. Vergabeunterlagen  


Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien: Gemäß § 6a EU Nummer 3 VOB/A
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:Vgl. Vergabeunterlagen  


 

   

Die Bieter sowie deren Nachunternehmer und Verleiher von Arbeitskräften, soweit diese bei der Angebotsabgabe bereits bekannt sind, haben
bei Angebotsabgabe folgende Erklärungen nach dem TVgG-NRW vorzulegen:
— Erklärung/Vereinbarung Tariftreue/Mindestlohn bzw. Erklärung/Vereinbarung Tariftreue/Mindestlohn zwischen AN und NU (gem. § 4 TVgG - NRW);  

   

Abschnitt IV: Verfahren

   

Offenes Verfahren  


 

   

Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: Nein  

   

Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2017/S 242-440784  

Tag und Ortszeit: 01.08.2017 10:30 Uhr  

DE  

Das Angebot muss gültig bleiben bis: 13.10.2017
 

Tag: 01.08.2017, Ortszeit: 10:30
Ort: Landschaftsverband Rheinland, Landeshaus, Kennedy-Ufer 2, 50679 Köln
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren: Bieter und deren Bevollmächtigte (Die Vollmacht ist dem Verhandlungsleiter nachzuweisen)  

Abschnitt VI: Weitere Angaben

Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: Nein
 



 

   

   

Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer, Spruchkörper Köln
Postanschrift: Zeughausstraße 2-10
Postleitzahl / Ort: 50667 Köln
Land: Deutschland




 

Offizielle Bezeichnung:
Postanschrift:
Postleitzahl / Ort:





 

Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen: Innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, kann ein Nachprüfverfahren bei der Vergabekammer beantragt werden (§ 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB).  

Offizielle Bezeichnung: Landeschaftsverband Rheinland
Postanschrift: Kennedy-Ufer 2
Postleitzahl / Ort: 50679 Köln
Land: DE




 

28.06.2017  


Bitte melden Sie sich zunächst mit Ihrer Benutzerkennung und Ihrem Kennwort am System an, wenn Sie die Vergabeunterlagen zu dieser Vergabe herunterladen möchten.

Unterlagen zur Ansicht herunterladen